Zeichen Botschaften von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Zeichen von Verstorbenen, die 10 häufigsten Botschaften vom Jenseits

Zeichen von Verstorbenen kommen viel häufiger vor als man denkt. Und dies nicht nur in Esoterik- oder spirituellen Kreisen.  Viele Menschen, mit denen ich gesprochen habe, erkannten durch Zeichen aus dem Jenseits, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. In diesem Blog möchte ich dir die 10 Zeichen erläutern, die wir Hinterbliebenen am häufigsten erhalten. Auch möchte ich der Frage nachgehen: Wann ist es ein Zeichen von einem Verstorbenen und wann ist es nur Fantasie oder einfach Wunschdenken. Falls du in Trauer bist oder einfach auch gerne mal ein liebevolles Zeichen aus dem Jenseits bekommen möchtest, gibt es in diesem Blog auch noch eine Übung zu diesem Thema.


Welches sind die häufigsten Zeichen eines Verstorbenen?

 


Berührung Zeichen von Verstorbenen Pascal VoggenhuberPunkt 1. Gegenwart ist spürbar

Dies ist schon fast eins der häufigsten Zeichen von Verstorbenen, doch viele denken, es ist nur ihre Fantasie. Gerade dieses Zeichen haben auch viele Menschen, die nicht unbedingt an ein Leben nach dem Tod glauben. Gerade wenn jemand erst vor Kurzem ins Jenseits gegangen ist, fühlen viele noch die Präsenz. z. B. wenn man von ihnen spricht oder an sie denkt, dass man eine Veränderung der Energie im Raum wahrnehmen kann. Ganz viele haben mir berichtet,  dass diese Präsenz gerade am Anfang sehr stark war und mit der Zeit nachgelassen hat. Dann haben viele natürlich auch Angst, dass sie es sich nur eingebildet haben oder dass jetzt der Verstorbene nicht mehr da ist. Doch du musst wissen, die Verstorbenen sind immer in Liebe an deiner Seite, auch wenn du sie nicht immer wahrnehmen kannst. Doch gerade am Anfang kann man ihre Gegenwart noch viel besser wahrnehmen. Das hat einfach auch damit zu tun, dass ihre Seele noch physischer ist, weil sie erst gerade aus dem Körper ausgetreten und in Jenseits gegangen ist. Somit ist sie für uns Menschen viel besser wahrnehmbar. Ein anderer Grund ist auch, dass sich gerade in der ersten Phase die Verstorbenen besonders anstrengen, dir ein Zeichen zu schicken. Sie möchten einfach damit zeigen, dass sie immer noch da sind und dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Es ist in der Tat so, dass wir kurz nach dem Tod am häufigsten Zeichen aus dem Jenseits bekommen und diese mit der Zeit abnehmen können. Doch dazu gehe ich später noch genauer ein.


Träume Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 2. Die verstorbene Person erscheint im Traum

Träume sind vielfach ein Zeichen, dass ein Verstorbener noch da ist und dir zeigen möchte, dass es ihm gut geht. Doch Träume sind manchmal auch nur Träume und rühren natürlich auch von der Verarbeitung deines Unterbewusstseins. Nicht jeder Traum ist ein Zeichen aus dem Jenseits. Weil gerade in der Trauerphase oder wenn sich jemand noch Vorwürfe macht und Schuldgefühle hat, verarbeiten wir in der Nacht diese Themen und es kommt zu Träumen, die aber nicht mit dem Verstorbenen direkt zu tun haben. Doch wie kannst du nun erkennen, ob ein Traum ein Zeichen oder eine Botschaft eines Verstorbenen ist?

Träume von Verstorbenen, die Zeichen sind, sind immer liebevoll. Angst machende Träume, wo es unter anderem dem Verstorbenen im Jenseits nicht gut geht oder die dich sonst irgendwie verwirren, sind immer ein Anzeichen der Verarbeitung deines Verlustes und es sind “normale” Träume.

Träume, die Zeichen aus dem Jenseits sind, sind auch vom Gefühl her ganz anders. Schwer dies zu beschreiben, doch sie sind klarer, farbiger, intensiver, man hat das Gefühl als würde man es wirklich erleben. Sie sind nie von Angst oder von Negativem begleitet. Wenn du so einen Traum hast, dann wirst du genau wissen, was ich hier probiere zu erklären. Es fühlt sich einfach ganz anders an. Es ist schwer dies in Worte zu fassen, doch wer so einen Traum hatte, der versteht es.


Eletronik Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 3. Elektrogeräte spielen verrückt

Bevor ich mit diesem Zeichen beginne, möchte ich kurz erwähnen, dass man nicht jedes Flackern einer Glühbirne als Zeichen sehen soll. Es gibt dafür auch “natürliche” Gründe. Doch oft machen sich Verstorbene über Elektrogeräte bemerkbar. Wenn z.b. plötzlich der Fernseher oder das Radio angeht. Oder der Ton lauter oder leiser wird. Wenn Glühbirnen flackern oder das Licht an und ausgeht. Natürlich gibt es auch noch andere elektrische Phänomene.

Sicherlich ist es ein Zeichen von einem Verstorbenen, wenn dieses Phänomen dann auftritt, wenn du z.B. um ein Zeichen gebeten hast.

Wenn du an die Person denkst, oder ihr gerade über die verstorbene Person redet. Dann kann man sich ziemlich sicher sein, dass es sich um ein Zeichen handelt. Kein Zeichen ist es, wenn dieses Phänomen ständig auftritt, ohne das man an den Verstorbenen denkt, von ihm redet oder in jüngster Vergangenheit um ein Zeichen bat.

Als mein Vater starb, habe ich es oft erlebt, dass sich plötzlich TV-Geräte eingeschaltet haben. Doch immer nur, wenn ich an ihn dachte, nie einfach so. Einmal sogar, als ich in einem TV Geschäft war und mir einen neuen Fernseher kaufen wollte, schaltete sich plötzlich ein Gerät ein, als ich dachte: “Hmm, welchen würde mir jetzt mein Vater empfehlen!”

Was denkst du, welchen habe ich genommen? Genau, natürlich jenen, der sich ohne Grund eingeschaltet hat.


Akustisch Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 4. Akustische Botschaften

Auch dies ist ein Zeichen von Verstorbenen, jenes häufiger vorkommt. Akustische Zeichen, wie Klopfen, Knacken oder sonstige Geräusche. Doch wichtig ist auch hier wieder zu beachten, dass es natürlich Ursachen geben kann. Auch hier kannst du dir sicher sein, dass dir ein geliebter Verstorbener ein Zeichen geben möchte, wenn dieses Phänomen nicht ständig auftritt, sondern nur, wenn du an die Person denkst oder von ihr sprichst.  Oder natürlich, wenn du um ein Zeichen gebeten hast.

Auch hier war mein Vater ein Meister. Nach seinem Tod klopfte es ständig an meinem Heizkörper. Doch das faszinierende war, dass es nicht immer die gleiche Heizung war. Sonst hätte ich auf Luft im Heizkörper schliessen können. Auch trat das Phänomen nur dann auf, wenn ich von ihm sprach oder an ihn dachte. Die ersten 3 Monate nach seinem Tod  war dies so intensiv, dass sogar Freunde mich darauf aufmerksam machten.


Musik Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 5. Musik

Dieses Zeichen kennst du vielleicht auch. Du denkst an einen Verstorbenen und genau dann kommt der Lieblings-Song im Radio oder TV. Dies tritt bei einigen sogar mehrfach in der Woche auf. Dies finde ich immer ein sehr klares Zeichen. Vor allem dann, wenn man plötzlich z.B. den Impuls bekommt, das Radio einzustellen und genau dann der Lieblings-Song läuft.

 


Gerüche Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 6. Gerüche von Verstorbenen

Plötzlich riecht man ganz klar,  Parfüm, Zigaretten-Geruch oder sonst ein Geruch, jener man eindeutig mit einer verstorbenen Person in Verbindung bringen kann.

Einmal hatte ich eine Frau bei mir in einer Sitzung und während ich einen Jenseitskontakt zu ihrer Mutter machte, roch es intensiv nach Rosen. Sogar der Klientin fiel es in dem Moment auf und sie meinte: “Ständig rieche ich Rosenduft, wenn ich an meine Mutter denke!”

Ich nickte und meinte: “Ich rieche es auch. Hat sie Rosen geliebt?”

“Oh ja, sie liebte Rosen und vor allem der Duft; ausserdem hiess sie Rosa!”

Gerüche sind auch häufige Zeichen, die uns Verstorbene schicken. Achte darauf. Vor allem dann, wenn du einen speziellen Geruch mit einem Verstorbenen in Verbindung bringst.


Berührung Zeichen von Verstorbenen Pascal VoggenhuberPunkt 7. Berührungen von Verstorbenen

Dieses Phänomen ist selten, doch es gibt immer wieder Menschen, die mir erzählen, dass sie in der Trauer oder als sie intensiv an einen geliebten Verstorbenen dachten, auf einmal das Gefühl einer Berührung hatten. Dies kann eine Umarmung sein, ein Streichen über den Rücken oder an einer anderen Stelle oder auch ein Frösteln im Nacken, jenes sich wie eine Berührung anfühlt.


Zahlen Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 8. Zahlen

Auch Zahlen können eine Botschaft aus dem Jenseits sein. Doch wichtig ist auch hier, die Zahlen müssen eine Bedeutung haben und dir muss der Sinn der Zahlen sofort klar sein. Zu oft fragen mich Menschen auf Facebook oder an Seminaren: “Ich sehe immer 777, was hat das zu bedeuten? Ist das ein Zeichen von einem Verstorbenen?”

Meine Antwort ist immer sehr provokativ: “Nein, keine Botschaft. Wäre es eine Botschaft, dann würdest du sie verstehen!”

Klar kann man im Netz Googeln und klar, würde es eine Erklärung für die Zahlen geben. Ich sehe aber in Zahlen nur ein Zeichen von einem Verstorbenen, wenn es auch einen klaren Sinn ergibt. z. B. 1212 und Mutter hatte am 12. Dezember Geburtstag, oder ist um 12.12 Uhr gestorben oder Ähnliches.  777 könnte Sinn ergeben, wenn du zum Beispiel im Zusammenhang mit einer verstorbenen Person diese Zahl immer wieder siehst.  Doch fehlt dieser Zusammenhang, ist es aus meiner Sicht keine Botschaft.


tiere Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 9. Tiere

Auch Tiere oder spezielles Verhalten von Tieren könnte ein Zeichen eines Verstorbenen sein. Gerade etwa Schmetterlinge werden oft in Zusammenhang mit Zeichen von Verstorbenen gebracht. So haben mir viele berichtet, dass an der Beerdigung, viele Schmetterlinge zu sehen waren oder immer wieder sich “speziell” verhalten haben. Auch habe ich es selber an einer Beerdigung erlebt, dass ein Marienkäfer im Winter vor der trauernden Familie auf und ab gelaufen ist an der Kirchenbank. Das spezielle war, er hat bei jedem Familienmitglied kurz angehalten. Es sah nach einer Verabschiedung aus; es ist nicht nur mir aufgefallen, sondern auch anderen Personen, die nicht offen sind für ein Leben nach dem Tod. Für mich waren zwei Aspekte sehr spannend, hellsichtig nahm ich die verstorbene Frau sehr klar war und es war Winter, somit nicht unbedingt die Zeit für Marienkäfer. Im Gespräch stellte sich klar heraus, dass die verstorbene Person Marienkäfer sehr geliebt hat.

Auch können andere spezielle Begegnungen mit Tieren ein Zeichen oder eine Botschaft aus dem Jenseits sein. Wenn du so eine Begegnung hast, wirst du es sofort spüren, ob es sich um ein Zeichen handelt. Auch hier muss das Tier in irgendeiner Form mit dem Verstorbenen etwas zu tun haben. Wie eben das Lieblingstier oder dass es eine spezielle Erinnerung gibt, im Kontext mit dem Tier und dem Verstorbenen.

Auch können Haustiere, nach dem Tod des Frauchens/Herrchens speziell reagieren, wenn der Verstorbene aus dem Jenseits anwesend ist. Oder die Haustiere der Hinterbliebenen. Oft ist es unheimlich, wenn etwa ein Hund in eine leere Ecke starrt oder gar bellt. Doch auch wenn dies bei einigen die Angst vor Spuk oder Geistern auslöst, mache dir keine Sorgen;

hier will sich nur jemand „zeigen“ und dir damit sagen, dass er immer noch da ist und es ihm gut geht.


Wiederholung Zeichen von Verstorbenen Pascal Voggenhuber

Punkt 10. Immer wiederkehrende “Zeichen”

Eine Botschaft von einem Verstorbenen kann es auch sein, wenn eine Situation, ein Umstand oder etwas immer und immer wieder passiert. Dies können die verschiedensten Dinge sein. Dies ist nicht so leicht zu erklären, doch es muss auch hier im Weitesten einen Zusammenhang zwischen dem Verstorbenen und dem Zeichen bestehen. Ein Beispiel, das dir vielleicht hilft, besser zu verstehen, was ich genau damit meine: Nehmen wir an, eine Mutter ist gestorben und immer, wenn die Kinder an sie denken, finden sie häufig eine Vogelfeder. Dies geschieht in hoher Zahl. Dann kann dies ein Zeichen sein. Achte dich einfach mal, wenn du an einen geliebten Verstorbenen denkst oder über die Person sprichst, ob sich etwas immer wiederholt.


Wie kann ich die Zeichen aus dem Jenseits interpretieren?

Diese Frage wird mir ständig gestellt. Für mich ist aber eins klar, wenn es Zeichen von Verstorbenen sind, dann erkennt man diese, weil es einen Zusammenhang gibt. Wenn man sich unsicher ist, ob dies ein Zeichen sein könnte, weil einfach etwas Spezielles geschehen ist, man aber weder um ein Zeichen gebeten hat, noch über die verstorbene Person gesprochen oder an sie gedacht hat, dann ist es wahrscheinlich kein Zeichen. Gibt es aber diese Verbindung, dann ist es ziemlich sicher ein Zeichen. Du musst dir auch bewusst machen, dass Verstorbene, wie auch Geistführer oder Engel, eine Intelligenz besitzen. Sie werden dir klare und deutliche Zeichen senden. Keine kryptischen, die du nicht verstehst oder deren Bedeutung nicht interpretieren kannst. Wenn du etwas nicht verstehst, sehe ich es nicht als Zeichen, dann probiere auch nicht etwas hineinzuinterpretieren, was nicht da ist.


Wie bekomme ich ein Zeichen von einem Verstorbenen?

Du hast noch nie ein Zeichen bekommen, möchtest aber so gerne eine Botschaft von einem lieben Verstorbenen haben. Dann gibt es eine wirklich eine einfache Übung. Nimm dir kurz Zeit. Dies können auch nur 5 Minuten sein, doch wichtig ist, mache es nicht einfach so nebenbei, sondern mache die Übung bewusst.

Bitte dann einfach in Gedanken: “Liebe Mutter, lieber XY, bitte schicke mir ein Zeichen, sodass ich weiss, dass du noch da bist.

Jetzt kommt der schwierige Teil! Beginne jetzt nicht nach Zeichen zu suchen! Sondern lebe deinen Alltag einfach normal weiter. Es kann sein, dass dein Zeichen auch zügig kommt, doch manchmal dauert es auch 2–3 Tage. Sei nicht ungeduldig und vor allem eben, suche nicht nach Zeichen.


Warum bekomme ich kein Zeichen von einem Verstorbenen?

Auch diese Frage höre ich in hoher Zahl. Gerade dann, wenn jemand noch sehr in Trauer ist und ihm eigentlich ein Zeichen helfen würde, bekommen viele nicht das gewünschte Zeichen. Dies kann folgende Gründe haben, dass der Verstorbene es wichtiger findet, die erste Trauerphase zuerst „durchzustehen“, weil sonst die Gefahr da wäre, dass der Hinterbliebene noch schlechter loslassen kann. Gerade Eltern, die ihre Kinder an den Tod verloren haben, machen diese Erfahrung oft. Manchmal bekommen sie ein Zeichen, doch wie sehr sie sich auch ein weiteres Zeichen wünschen, es kommt einfach kein weiteres. Oft ist dies unverständlich. Doch wenn ich mit der Seele von dem Kind, medialen Kontakt aufgenommen habe, haben sie fast immer dasselbe gesagt: “Es ist wichtig, dass meine Eltern zuerst loslassen. Ich will, dass sie akzeptieren, dass ich nicht mehr physisch da bin. Sag ihnen, mir geht es gut, doch ich möchte, dass sie weiterleben und sich nicht abhängig von Zeichen aus dem Jenseits machen». Dies macht für mich als Therapeut Sinn, doch für die Eltern ist es gerade, wenn sie nicht loslassen können, natürlich sehr schmerzhaft.

Ein anderer Grund ist, dass es für Verstorbene auch ein enormer „Kraftaufwand“ aus dem Jenseits ist, Zeichen ins Diesseits zu schicken. Nicht jedem ist dies möglich. Dann könnte dir eine persönliche Beratung bei einem guten Medium helfen, die Trauer zu verarbeiten. Doch wichtig ist zu wissen, dass es dem Verstorbenen geht es genauso gut, wie einem Verstorbenen, jener regelmässig Zeichen schickt. Er liebt dich trotzdem, es ist im einfach nicht möglich. Falls du kein Zeichen bekommst von einem Verstorbenen, könnte gerade dieser Bericht und die letzten Sätze für dich ein Zeichen sein.

Was ich auch immer wieder erlebe ist, dass mir jemand sagt: “Ich bekomme nie ein Zeichen! Warum?”

Dann nehme ich Kontakt auf mit einem verstorbenen Familienangehörigen und diese teilen mir mit: “Wir haben Zeichen geschickt, viel, sehr viele! Doch Person XY war sich immer unsicher und bat ständig um noch ein Zeichen und noch einen Beweis! Mehr können wir nun wirklich nicht machen. Man muss die Zeichen auch annehmen und nicht immer zweifeln.”

Dies kommt häufiger vor als man denkt, dass die Hinterbliebenen Zeichen bekommen, am Anfang sogar regelmässig, doch am Ende wird alles immer als “Zufall” abgetan oder ständig nach einem weiteren Beweis gebeten. Dann kann es sein, dass der Verstorbene aufhört, Zeichen zu schicken.

Der letzte Grund ist, jemand ist so versteift und verkrampft auf ein Zeichen, dass dies manchmal auch die Verbindung stören kann und dem Verstorbenen unmöglich macht, ein Zeichen zu senden. Dies wäre jetzt sehr komplex, um es genauer zu erklären. Doch falls du dich darin erkennst, ist es wichtig, einfach loszulassen. Und dann kommt dein Zeichen. Ich weiss, einfacher gesagt als getan, doch es führt kein Weg daran vorbei.


Können auch verstorbene Tiere Zeichen geben?

Ja klar, diese können genauso sein, wie oben beschrieben. Oder natürlich gibt es auch noch viele andere Zeichen. Doch muss man sich natürlich auch bewusst sein, dass für Tiere der Tod und das Sterben ein völlig normaler Prozess ist und somit können Zeichen von Haustieren viel weniger vorkommen. Doch sie sind möglich.


Warum schicken überhaupt Verstorbene Zeichen? Was wollen sie uns damit sagen?

Im Grunde lässt es sich ganz einfach erklären. Zu 99 % wollen sie uns einfach mit den Zeichen helfen, die Trauer besser zu verarbeiten. Damit wir Hinterbliebenen wissen, dass sie immer noch da sind, und dass es ihnen gutgeht. Dies ist der häufigste Grund. Selten geht es um etwas anderes, doch dies sind dann eher persönliche Dinge, wenn etwas noch geklärt werden darf oder Ähnliches. Hier ist es dann sicher sinnvoll, zu einem guten Medium zu gehen. Gute Kollegen*innen, die ich empfehle, findest du hier!

Doch wie schon erwähnt, beabsichtigen die Verstorbenen, uns mit den Zeichen einfach mitzuteilen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und wir uns keine Sorgen machen müssen.


Willst du mehr über das Leben im Jenseits erfahren?

Zum Schluss, falls dich das Thema Jenseitskontakte und Leben nach dem Tod interessiert, dann kann ich dir mein Online-Vortrags-Bundle empfehlen. Dort findest du zwei Vorträge von mir.

ONLINE VORTRAG PASCAL VOGGENHUBER JENSEITSKONTAKTE

  1. Nachricht aus dem Jenseits inkl. Live Jenseitskontakten
  2. Moderne Spiritualität
  3. Dokumentation “Das Medium-Trauerverarbeitung”

 

 

 


Bleibe auf dem Laufenden!

Wenn du keinen Blog-Beitrag mehr verpassen möchtest, dann trage dich in meine E-Mail Liste ein und bekomme als Dankeschön, ein kleines Geschenk.


Falls dir mein Beitrag gefallen hat!
Darfst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen.  Unten findest du auch Share Buttons für die Sozialen-Medien. Danke 😊🙏

5 Kommentare
  1. Tina
    Tina sagte:

    Lieber Pascal, einmal bin ich vom Friedhof nach Hause gefahren und habe intensiv an meine Mutter gedacht. Da kam mir ein Auto entgegen mit der Autonummer aus Mannheim MA-MA 312. Meine Mutter hatte am 03.12. Geburtstag! Das Zeichen konnte ich nicht übersehen 🙂
    Lieben Gruss Tina

    Antworten
  2. Schelter Simone
    Schelter Simone sagte:

    Am Tag der Beerdigung meines Mannes ist vor mir auf der Kirchenbank ein Marienkäfer gesessen und hat darauf gewartet das ich ihn auf die Hand nehme. Dann hab ich ihn an meinen Sohn weitergegeben und gemeint das ist bestimmt da Papa gib ihn an deine Schwester weiter. Und als er noch ein wenig bei ihr verweilte flog er weg und sie winkte hinterher. Es war so magisch.
    Mein Mann ist am 20.10.21 verstorben.

    Antworten
  3. Armin
    Armin sagte:

    hallo pascal
    ich habe viele solche zeichen erhalten. ich bin sehr festinfühlig und mein medium sagt auch hellsichtig. ich liebe deine bücher und deine vorträge. habe dich auch schon live in aarau gesehen. ich glaube auch an ein leben nach dem tod. grüsse dich von herzen 👼🏻🧚✨🙏🏻

    Antworten
  4. Bettina Rentsch
    Bettina Rentsch sagte:

    Lieber Pascal
    Hätte ich dein Buch über Zeichen aus dem Jenseits nicht gelesen, wäre ich glaube ich nicht so weit wie ich jetzt bin nach dem Tod meines Mannes vor 27 Monaten. Immer wieder kommen Zeichen von ihm, wie oben beschrieben und ich freue mich so riesig jedesmal,es ist schmerzhaft aber auch unglaublich tröstlich! Danke Pascal!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.