Wie versteht man Zeichen von Verstorbenen/Geistführer?! Wie kann man diese verstehen und interpretieren?! Kurzes knappes Video, jenes dir helfen kann das auch du Zeichen von Verstorbenen erhalten kannst.

12 Kommentare
  1. Zigerlig Monika
    Zigerlig Monika sagte:

    Hallo Pascal
    Mein Mann ist vor drei Monaten verstorben. Er war die ganz grosse Liebe von mir und umgekehrt war es genau so.
    Am Tage nach seinem Tod habe ich im Netz Grabsteine angeschaut die in der Mitte ein Kreuz bilden.
    Als ich aus dem Schlafzimmer in die Galerie kam, war an der Wand ein heller, vertikaler Streifen zu sehen. Ganz zart nur.
    Ich habe mich gewundert und nach oben zum Dachfenster geschaut. Aber das war komplett zugeschneit. Auch die Sonne aus dem Badezimmer konnte eigentlich nicht in diesem Winkel auf die Wand scheinen. Ich ging in die Küche und holte mir einen Kaffee. Als ich um die Ecke kam, leuchtete an der Wand ein etwa 1 Meter hohes Kreuz. Und je länger ich es betrachtete, umso heller fing es an zu leuchten. Ich habe es fotografiert, denn ich dachte, das glaubt mir niemand.
    Denkst du das war ein Zeichen von ihm? Im Innern des Kreuzes sieht man fast wie eine Silouhette.
    Liebe Grüsse
    Monika

    Antworten
  2. Rosemarie H.
    Rosemarie H. sagte:

    Lieber Pascal,
    Ich war vor kurzem in Deinem Seminar in Nürnberg. Es hat mir sehr viel gebracht, und ich danke Dir von Herzen dafür. Die geistige Welt war mir in dieser Zeit sehr nahe. Letzte Woche hatte ich ein Erlebnis, das für mich ein eindeutiges Zeichen aus der geistigen Welt war.Meine langjährige beste Freundin ist plötzlich verstorben. Am Tag vor der Trauerfeier, gegen 17.00 h, saß ich tieftraurig in meinem Sessel am Tisch und habe mich von ihr in Gedanken verabschiedet. Plötzlich machte mein Handy „plong“, eine Watsapp hatte sich angekündigt. Ein paar Minuten später checkte ich die App. Mir wurde ein Viedeo geschickt, es war die Melodie „it’s time to say goodbye“, hinterlegt mit wunderschönen Orchideen-Bildern. Am nächsten Tag bei der Trauerfeier wurde u.a. diese CD abgespielt und die Trauerhalle war mit Orchideen ausgeschmückt. (Die Person, die das Video geschickt hatte, wußte nichts vom Tod meiner Freundin).

    Antworten
  3. barbara
    barbara sagte:

    Hallo Pascal, ich bin buchstäblich durch meinen Hund auf Dich gestossen. Seit 9 Jahren meine Begleiterin und beste Freundin. Am 2. Oktober ist sie verstorben und hinterlässt ein tiefes Loch. Früher habe ich mich viel mit übersinnlichen Phänomenen beschäftigt, aber seit geraumer Zeit habe ich es leider schleifen lassen. Durch ihren Tod bin ich auf Dich gestossen. Ich bin fasziniert von Deiner Arbeit. Nachdem ich Deinen Bericht, wie man Zeichen aus dem Jenseits gesehen habe, ich mir am Tag danach folgendes passiert; ich war schon nackt, wollte in die Dusche rein und sah im Winkel meines rechten Auges den Kronleuter flackern. Ich dachte Tibi (mein Hund Chihuahua), drehte mich um und der Kronleuchter war aus.
    Ich ging zur Tür, drückte auf den Schalter 1x, nichts ging, nochmals und er ging wieder an. Hat mein Hund also den Leuchter mit etwa 15 Birnen ausgeschaltet. Ich wusste es sofort. Ich dankte ihr tausend mal, aber wie bleibe ich nun mit ihr in Kontakt? Ich habe sofort alle Deine Bücher zu diesem Thema gekauft und werde mich nun intensiv mit diesem Thema befassen. Es ist für mich ein ganz grosses Erlebnis und auch ein Zeichen, meine Wahrnehmungen, welche ich früher oft hatte wieder zu aktivieren. Ich danke Dir und der geistigen Welt, welche mich zu Dir geführt haben.

    Antworten
  4. Sonja
    Sonja sagte:

    Hallo Pascal,
    ich wende mich an Dich, in der Hoffnung dass du mir helfen kannst, da ich nicht genau weiß wie ich damit umgehen soll.
    Seit langem passieren bei mir ungewöhnliche Dinge, fing mit dem Tod meines Vaters an. Mittlerweile ist auch meine Mutter verstorben und es sind wieder viele merkwürdige Dinge passiert. Alles geschah in unregelmäßigen Abständen und es gab keine natürlichen Ursachen. Letzte Nacht ist etwas geschehen, was von mir gesteuert war(indirekt). Ich weiss nun nicht, was ich davon halten soll und wie ich damit umgehen soll. Scheinbar kann ich Kontakt aufnehmen. Ich weiß aber nicht genau wie und warum ich das scheinbar kann. Verwirrt mich etwas! Nur, was soll ich jetzt machen? Es ist nicht, dass ich Angst habe, aber es ist ein neues, für mich unbekanntes Gefühl. Wäre schön, wenn ich mich mal mit dir unterhalten könnte.

    Antworten
  5. Alexandra
    Alexandra sagte:

    Lieber Pascal, mir ist bewusst das du wahrscheinlich ganz viele Anfragen und Erlebnisse hörst, es würde mir sehr viel bedeuten, wenn du uns bzw. mir und meinen Geschwistern deine wertvolle Aufmerksamkeit schenken könntest. Unsere Mutter ist am 22.12 verstorbenen und gibt uns Zeichen über die qvc fernsehe Shopping wand hacken, sie wirft unsere Jacken runter und wir konnten ihre Botschaften auch schon deuten, sie hat Versprechungen immer eingehalten und hat nie Schulden gehabt, so haben wir herausgefunden das sie etwas offen hatte und das beglichen und es war ruhig. Es war noch eine Begebenheit mit einem Siegelring den ich unbedingt haben wollte und sie hat mir deutlich klar gemacht das dieser nicht für mich bestimmt ist. Nun haben wir beim Wohnung räumen noch hacken gefunden und ich habe diesen bei mir aufgehängt und ständig fliegt die Jacke oder der Morgenmantel runter. Der hacken bleibt aber und das sogar vor anderen die nicht an Gott glauben. Das ist so unglaublich das mein Bruder jetzt doch seine Kinder taufen möchte und mein Freund der nicht gläubig ist und das nicht verstehen kann seine Gedanken kaum sammeln kann. Ich weiß nicht was ich fragen soll, aber ich bin dankbar das meine Mutter da ist und finde das einfach göttlich, ich komme am 9.2 nach Zürich und danke vielmals für die vielen Erklärungen die mir alles verständlicher machen. Das hätte ich nicht gedacht und erst hatte ich Angst und konnte es nicht glauben, aber es ist tatsächlich so, wie wertvoll das ich so etwas erleben darf. Liebe Grüße Alexandra

    Antworten
  6. Sabrina Macher
    Sabrina Macher sagte:

    Hallo Pascal
    Ich wende mich an dich,da ich hoffe,dass du mir etwas weiterhelfen kannst. Mein Vater liegt im sterben. Am Samstag dachten wir schon alle es sei vorbei. Er hatte immer Ziele die er noch erreichen/erleben wollte und das letzte Ziel war sein Enkel noch zu sehn/spühren. Meine Frage ist,warum kann er jetzt nicht loslassen,will/kann er nicht? Oder hält ihn jemand fest? Er hat starke Schmerzen. Möchte er mir noch etwas mitteilen? Ich wäre dir so sehr dankbar,wenn du mir in dieser Hinsicht weiterhelfen kannst.

    Antworten
    • Pascal Voggenhuber
      Pascal Voggenhuber sagte:

      Das kann ich leider aus der Ferne nicht beurteilen… Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft und probiere so viel Zeit wie möglich einfach mit deinem Vater noch zu verbringen…. Viel Kraft . Pascal Voggenhuber

      Antworten
  7. Julia
    Julia sagte:

    Hallo Pascal,
    ich habe schon zahlreiche Zeichen bekommen, das beeindruckendste war vor Jahren: ich war schwanger und machte mich gerade im Bad fertig für den Arztbesuch. Plötzlich konnte ich die Anwesenheit meiner schon lange verstorbenen Oma spüren, sie war direkt neben mir und hat mir mitgeteilt (ohne Worte natürlich, das „Wissen“ war plötzlich in mir), dass mein Kind tot sei, und genau das wurde mir dann später beim Arzt bestätigt.

    Ein andermal war ich auf dem Friedhof, mein Auto parkte direkt davor. Als ich heimfahren wollte, heulte der Motor auf und hat nicht mehr aufgehört, als ob jemand unsichtbar Gas gibt. Es lag keinerlei Defekt vor, aber ich konnte nicht wegfahren. Ich bin dann zu Fuß nach Hause und Stunden später noch mal hin, da war alles ok, keinerlei Auffälligkeiten. Ich hatte noch mehrere solcher Erlebnisse im Laufe der Zeit.
    Eine Frage hätte ich noch: mein Mann ist sehr krank und wird an dieser Krankheit sterben; kann ich ihm vorher schon „sagen“, dass er mir Zeichen schicken soll ? funktioniert so was ? Liebe Grüsse

    Antworten
  8. Christine Zurbrügg
    Christine Zurbrügg sagte:

    Hallo Pascal
    Ich habe ab und zu Erlebnisse oder Träume die ganz klar sind und an die ich mich auch nach Jahren ganz genau erinnern kann. In den Träumen sind es oft Hinweise, die mir mein Schutzengel oder Geistführer geben will. Oft sehe ich verstorbene Verwandte oder Nachbarn, sie winken mir zu, oder geben mir mittels einer Handbewegung eine Nachricht. Tagsüber hat mich der Geist meiner verstorbenen Mutter besucht…ein unglaublich intensives Erlebnis.
    Kürzlich habe ich nach einer Operation auf dem Weg ins Zimmer, noch halb beduselt von der Narkose, drei Schutzengel in meinem Krankenzimmer gesehen, wie sie auf mich gewartet haben. Ich wusste dann definitiv, sie sind immer bei mir.
    Ich möchte diese Wahrnehmungen oder medialen Fähigkeiten fördern und weiterentwickeln, weiss aber nicht wie. Kannst du mir einen Tipp geben?
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüsse
    Christine

    Antworten
  9. Christine Zurbrügg
    Christine Zurbrügg sagte:

    Lieber Pascal,
    Ich bekomme ab und zu Zeichen nachts in Träumen von meinem Geistführer, oder Verstorbene geben mir mittels Handbewegungen Zeichen, winken mir. Vor Jahren hat mich der Geist meiner verstorbenen Mutter besucht, ein unglaublich intensives Erlebnis….
    Kürzlich, nach einer Operation, auf dem Weg ins Krankenzimmer, noch halb schlafend, bekam ich Bilder….eines ist mir ganz besonders geblieben. An der Stelle wo mein Bett dann parkiert wurde, sassen 3 Männer, zuerst dachte ich an Besuch, aber da mein Lebenspartner nicht dabei war wusste ich sofort, das sind meine Schutzengel. Von diesem Zeitpunkt an war mir definitiv klar dass sie immer bei mir sind.
    Ich möchte diese Wahrnehmungen fördern, intensivieren und weiterentwickeln, weiss aber nicht wie.
    Kannst du mir einen Tipp geben, wie ich vorgehen kann?
    Herzlichen Dank dafür!
    Liebe Grüsse Christine

    Antworten
  10. Silke N
    Silke N sagte:

    Hallo Pascal,
    mein Mann und ich waren am 17 Mai bei deinem Vortrag in Hamburg.Wir sind ohne Hoffnung auf einen Jenseitskontakt dort hingefahren,da sich unser Sohn erst 6 Wochen vorher mit seinem Motorrad totgefahren hat. Und man sagt ja, so zumindest dachte ich immer, man muss 6 Monate warten. Als du dann am Ende der Veranstaltung den Kontakt hergestellt hast,und es klar war das es sich um Timo handelt, dachte ich, das haut mich hier jetzt aus den Schuhen. Aber du hast Timo so genau beschrieben,mit seinem verschmitzten Lächeln und das er so höflich zu dir ist, und noch andere Dinge, das ich dir auf diesem Weg danken möchte. Ich dachte bis zu diesem Abend, das ich die Trauer um unseren Sohn nicht überleben werde (ich habe schon mehrere liebe Angehörige verloren).
    Wir haben von Timo einige Zeichen bekommen, die wir wohl nicht erkannt hätten,wenn ich mich nicht mit deiner Arbeit beschäftigt hätte.
    Vielen Dank, das es Dich gibt
    liebe grüße Silke

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.