Erziehung von Kindern achtsam und respektvoll …

Erziehung von Kindern - Kindere Erziehung

Hand aufs Herz: gelingt es dir immer, diesem Anspruch gerecht zu werden? Oder bist du manchmal ratlos, wie du dieses kleine Monster bändigen sollst?

Eltern erwarten normalerweise Respekt von Ihren Kindern, aber wie sieht es umgekehrt aus?

Ich beobachte hin und wieder auf der Straße, wie Eltern oder auch Großeltern mit ihren Kindern bzw. Enkelkindern schimpfen, an ihnen zerren und gnadenlos das „Recht des Stärkeren“ ausüben.

Was tun bei – scheinbar – schwierigen Kindern?

Erziehung von Kindern

Vielleicht hast du selbst eine relativ strenge Erziehung erlebt. Dann willst du das bei deinen eigenen Kindern auf jeden Fall anders machen. Du gehst mit lauter guten Vorsätzen daran, mit ihnen liebevoll und achtsam umzugehen.

Es gibt unzählige Ratgeber und Webseiten, wie du deine Kinder auf vernünftige und liebevolle Weise erziehen, fördern und wertschätzen kannst. Das meiste davon findest du gut und richtig. Du hast dir jede Menge Informationen besorgt, viel darüber gelesen und die besten Vorsätze für dein Kind gefasst.

Aber dann wächst die kleine Persönlichkeit heran und damit kommen diverse Konflikte auf euch zu. Hin und wieder wird es dann heftig, das Kind bekommt einen Wutanfall und ist gar nicht mehr in der Lage, sich auf eine vernünftige Diskussion einzulassen.

Bei solchen Gelegenheiten geht es womöglich mit dir durch und du versuchst, deine Eltern-Autorität durchzusetzen.

Nachher fragst du dich vielleicht, warum du so dermaßen ausgerastet bist.

Es gibt einen tieferen Zusammenhang

Es gibt verschiedene Gründe für eine gestörte und schwierige Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Aber ich möchte dir einen Grund nennen, den du vielleicht nicht gleich auf dem Schirm hast:

Um zu erkennen, was dahintersteckt, hilft es dir vielleicht, dir das Thema Reinkarnation ein wenig genauer anzusehen. Vielleicht hast du dich damit auch schon ausführlicher beschäftigt.

Seelen inkarnieren aus einem bestimmten Grund. Sie haben einen Lebensplan, der eine ganz bestimmte Aufgabe enthält, damit kommen sie aus der geistigen Welt auf die Erde. Sie haben sich dafür eine Familie oder Gruppe ausgesucht, die zu diesem Vorhaben gut passt.

Sie haben vielleicht für sich selbst eine karmische Aufgabe zu lösen, bei der sie deine Hilfe brauchen. Oder umgekehrt nehmen sie eine bestimmte Rolle oder Funktion ein, um dir auf deinem Weg weiterzuhelfen. Sie können gute Lehrer für dich sein, wenn auch auf mitunter recht anstrengende Weise.

Sie holen vielleicht einen emotionalen Schmerz aus dir heraus, den du bis dahin gut konserviert tief drin in dir aufbewahrt hast. Mit ihren „Auftritten“ triggern sie deine wunden Punkte und stupsen dich mit der Nase auf deinen unbewältigten Seelenschmerz.

Zum Beispiel schaffen sie es virtuos, dich an deine eigenen Erlebnisse als Kind zu erinnern. Wie es war, wenn du selbst recht streng erzogen wurdest, deine Bedürfnisse nicht berücksichtigt wurden.

Deine eigene Kindheit unter die Lupe nehmen

| Pascal Voggenhuber Medium & Autor

Um die diversen Knoten lösen zu können, brauchst du die Bereitschaft, dich an deine eigene Kindheit zu erinnern, besonders an die Situationen, die du als schmerzlich oder herabwürdigend empfunden hast, oder bei denen du dich nicht geliebt gefühlt hast. Es kann sein, dass du deine Lektion einige Male wiederholen musst, bis du sie begriffen hast. Es kann auch sein, dass sie von Mal zu Mal nachdrücklicher wird. Aber wenn du sie begriffen hast, ist das erledigt, und die emotionalen Knoten können sich lösen.

Es gibt viele Möglichkeiten, dich an deine Gefühle von damals zu erinnern –

  • wie deine Bedürfnisse nicht gehört und erfüllt wurden
  • wie du nicht ernst genommen wurdest
  • wie du herabgesetzt und gekränkt wurdest
  • wie dir Dinge oder Erlebnisse verboten oder versagt wurden, die du so gerne wolltest
  • wie sich das anfühlte, wenn die Eltern zu dir sagten, dass sie dich nicht mehr liebhätten
  • … und noch so Einiges

Das kann dich eine Weile beschäftigen, bevor du damit abschließen kannst. Sollte es zu schmerzlich und belastend für dich sein, kannst du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Wenn du es geschafft hast, deine Geschichte zu verarbeiten, ist der schöne Zeitpunkt gekommen, an dem du deine Gespenster aus der Vergangenheit in ihre Schranken weist.

Wenn deine inneren Verstrickungen gelöst sind

Wahrscheinlich werden sich nach dieser Seelenarbeit manche Schwierigkeiten auflösen. Du wirst entspannter sein können.

Ganz wichtig für dich selbst: vergib dir deine Fehler, deine Wut, dein Ausrasten und alles, von dem du sonst noch meinst, dass du deinem Kind geschadet hast.

Die nächsten Schritte:

| Pascal Voggenhuber Medium & Autor
  • Nimm dein Kind in einer ruhigen Minute in die Arme.
  • Höre ihm zu und unterbrich es möglichst nicht.
  • Frage nach seinen Wünschen im Umgang miteinander und respektiere sie.
  • Erkläre ihm, warum etwas manchmal nicht nach seinen Vorstellungen realisiert werden kann.
  • Ganz wichtig: Lasse es spüren, dass auch sein Ausrasten nichts daran ändert, wie lieb du es hast.
  • Rede offen mit ihm, auch darüber, wie du dich bei euren Auseinandersetzungen gefühlt hast.
  • Lass es deine Vorstellung wissen, wie ihr es besser machen könnt.
  • Versuche, ein paar Übereinkünfte zu treffen
  • Schaffe eine vertrauensvolle Atmosphäre zwischen euch.

Bei all diesen Schritten musst du natürlich die seinem Alter gemäße Aufnahmefähigkeit berücksichtigen. Aber du bis die oder derjenige, die das Kind am besten kennen. Und es wird signalisieren, wenn es ihm zu viel wird.

Wenn du dieser Weise mit deinem Kind umgehst, wird es sich gesehen und verstanden fühlen. Und dann ist es möglich, dass du ein Wunder erlebst – die Seelenaufgabe wurde von euch mit Bravour bewältigt!

Hat dir der Blog-Artikel gefallen?

Falls dir mein Blog-Artikel gefallen hat, dann trage dich doch in meinen E-Mail Verteiler ein. Damit du nie wieder einen Blog verpasst. Einfach hier klicken!

Ich freue mich auch, wenn du mir in meiner Telegram-Gruppe folgst (kostenlos). Dort bekommst du täglich Inputs und bist immer auf dem Laufenden.

Wie das geht? 

Nimm dein Handy und befolge dann die Schritte 1–3.

  1. Hier klicken
  2. App kostenlos herunterladen, falls du sie noch nicht hast und registrieren.
  3. Nochmals hier klicken

Ich freue mich auf dich, Pascal Voggenhuber.

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Christiane
    8. Mai 2024 7:17

    Lieber Pascal,
    ich habe keine Kinder. Oft waren meine 2 Patenkinder zu Besuch, da erinnert mich doch einiges daran wo ich mich wieder erkenne. Heute bin ich viel bewusster und würde es anders angehen. Jetzt kann ich es bewusst verändern. So wie es war bin ich im Frieden mit mir und wer weiß, vielleicht wird es die eine oder andere Situation geben, wo ich es neu mit einbringen darf.
    Es ist so wichtig Dinge auf einen neuen Boden zu stellen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  • Dorothee
    8. Mai 2024 7:46

    Lieber Pascal, danke für diese liebevolle und ruhige Hilfestellung. Für mich waren und sind meine beiden inzwischen erwachsenen Kinder sehr kostbare Lehrer. Auch meine Enkelkinder helfen mir, mir immer bewusster zu werden. Liebe Grüße von Dorothee

    Antworten
  • Birgit Rädler
    8. Mai 2024 7:50

    Du sprichst mir gerade aus der Seele..:) … Die emotionalen usw Bedürfnisse und überhaupt das Wohlergehen der Kleinsten für gute Chancen im Leben liegen mir auch sehr am Herzen, deshalb war ich immer schon gerne Babysitterin, Kindergartenpädagoginund vorallem Mama.❤….
    Für mich sind Kinder das schönste, aber machnal auch das herausfordernste Geschenk des Lebens und der Liebe
    Danke für deinen Blog.. das ist genau mein Thema … danke

    Antworten
  • Meine Kinder wurden mit viel Liebe >erzogenÄrger< gab habe ich mir immer wieder vor Augen gehalten, wie ich mich in dieser Situation als Kind gefühlt hätte.
    Also habe ich viel mit meinen Kindern geredet, statt zu schimpfen und zu bestrafen. Hab sie getröstet und in den Arm genommen.
    Meine Kinder sind das Wervollste, was ich habe, also behandle ich sie auch so und tue alles, damit es ihrer Psyche gut geht.
    Durch Machtausübung breche ich meine Kinder, doch meine Kinder sollen nicht gebrochen werden. Sie sollen keine Geistesblitzableiter sein, sondern eigenständige, selbstdenkende Menschen.
    Kinder müssen Grenzen austesten und abstecken, Kinder müssen sich frei entwickeln können.
    Das geht nur, wenn man auf Augenhöhe mit ihnen redet und sie als vollwertige Wesen betrachtet.
    Kinder haben die gleichen Rechte, den gleichen Stellenwert wie Erwachsene, Sie stehen nicht unter ihnen.
    Kinder sind unsere Zukunft, nur wenn wir ihnen mit Achtung begegnen, wenn wir sie respektvoll behandeln, ihnen viel Liebe und Geborgenheit geben, können aus ihnen empathische Erwachsene werden, die mit sich im Reinen sind.
    Kinder sind der wertvollste Schatz des menschlichen Lebens, es gibt keinen wertvolleren Rohstoff auf dieser Erde.
    Diesen Schatz müssen wir hegen und pflegen

    Antworten
  • Gabriele Wingen
    8. Mai 2024 18:28

    Lieber Pascal ,
    Es ist manchmal auch die vererbte Biochemie der Gene. Dazu gibt es das Buch von Julia Ross . Was die Seele essen will! Es gibt echte und unechte Gefühle…Wenn ich mich dauerhaft schlecht fühle, den Mund nicht aufkriege. frustriert , wütend und überfordert bin. Meinen Haushalt nicht schaffe, dann stecken oft unechte Gefühle dahinter und es hilft z.Bsp. nach der Schilddrüse zu gucken.
    Auch bei Kindern kann es zu Verhaltensproblemen durch Nahrungsunverträglichkeiten oder Erkrankungen wie Kryptopyrolurie kommen. Parasiten und Wurmbefall, auch grade bei Bioprodukten gar nicht so selten. Ein weiterer Grund ist Schimmelbefall. Dann entstehen im Darm Fuselalkohole und Blähungen. Ja und klar früher hat der Vater mal ordentlich mit der Faust auf den Tisch geschlagen und alles hörte auf sein Komando. Ich finde die gewaltfreie Kommunikation wichtig. Sie geht auf Marshall Rosenberg zurück. Tassilo Peters bietet hierzu sehr gute Kurse an. Es ist an uns Erwachsenen umzulernen unseren Wut , Schuld und Schamdrachen zu reiten , uns über unsere Gefühle und Bedürfnisse klar zu werden und unsere Kinder zu beschützen vor Gewalt. Ich mußte hier viel lernen und lerne immer noch mit und wegen meinen Kindern! Ich fände auch die soziale Grundsicherung für Familien hilfreich, viel Stress haben Eltern, wen es an finanzieller Sicherheit mangelt!

    Antworten
  • Super geschrieben. Kannst ruhig noch mehr zu solchern Themen schreiben.

    Antworten
  • Lieber Pascal. Ich folge dir und deine Bücher seit dein anfang und nochmal hast du mich geholfen mit deine worte. Ich bin Mutter 2 wunderschone Tochter und ich habe kein problem mit keine von die beide gehabt. Beide sagen das ich eine einfacher Mutter war und ich habe jede sekunde mit beide genosenl. Jetz ich lebe getrent von mein ex-mann und bin in eine neue Partner-schaft mit ein Mann das 2 Kinder hat. Und ich erkenne mich nicht mehr, ich bin ungeduldig, genervt und weiss nicht mehr wie kann ich mit dieses Kinder umgehen, Die sind wild, laut, egoistisch, machen immer was sie wollen und wenn nicht klapt die sind wutend. Oder ich sehe nur das? Ich verliere die nerven aber ich will nicht. Ich will die verstehen aber es ist mich oft echt schwierig, Ich denke die haben keine gutte erziehung von die Mutter gekriegt aber…es ist echt so? oder erfinde ich so? Ich habe oft versucht zum verstehen warum ich schafe nicht cool zu bleiben und ich bin oft verkramft (ich bin seit ein Jahr bei Orthopede wegen Nacken schmerzen…ohne verbeserung) Jetz ich habe die möglichkeit vor meine Augen um dieses beziehung zu reten und zum dieses Kinder so viel lieben wie meine eigene (eigentlich mache ich schon). Danke Pascal für deine hilfe.

    Antworten
  • Lieber Pascal,
    Ich muss dir gestehen, dass ich von deinem Text ein wenig enttäuscht bin. Es ist alles wahr und richtig was du geschrieben hast, aber ich denke: du könntest so viel mehr.
    Denn genau solche Ratschläge habe ich schon viele gelesen. Diese sind super richtig aber nicht immer hilfreich oder machbar. Wir Mütter und Väter sind doch auch nur Menschen und somit wäre es hilfreicher unsere Selbstliebe zu stärken, uns zu bestärken authentisch zu sein und den Kindern zu erklären was los ist mit uns. Weil jede Mutter/Vater wurde schon laut oder hat das Kind gezerrt. Die Frage ist doch wie gehen wir damit um und wie kommunizieren wir dem Kind unser (Fehl-)Verhalten, unsere überforderung? Oder schämen wir uns und schweigen es deshalb Tod, weil wir solche Ratgeber gelesen haben, die uns sagen, dass genau dieses Verhalten nicht hätte sein dürfen? Ich wünschte mir einen Ratgeber von dir mit Pascal Charakter. Mit all deinen tollen Übungen, Tricks und Anleitungen die ich schon in deiner Ausbildung in Sissach lernen durfte. Denn dieses Wissen hilft vorallem mir und somit meiner Familie enorm weiter.
    Liebe Grüsse Sybille

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Vorheriger Beitrag
Schlechte Gewohnheiten loswerden – 6 simple Tipps
Nächster Beitrag
Probleme mit Mitmenschen und 6 Tipps zum Entschärfen